Home » Über uns » Enzyklopädie und FAQ » FAQ

Wünschen Sie den Preis für die Herstellung von Trägern und sonstigen Produkten?

Die Preisliste finden Sie hier nicht, senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage und wir bereiten Ihnen eine Maßgeschneiderte Kalkulation vor.


Wie ist der Liefertermin?

Der Liefertermin hängt vom Auftragsinhalt und von der Zahl der hergestellten Stückzahlen ab. Wenn Sie die Herstellung von selbständigen Discs fordern (sog. auf Spindel), dann ist ein Liefertermin von 3 – 5 Tagen möglich. Im Fall der Lieferung der Ware mit Drucksachen oder Kartonverpackung, hängt dies von der Art der Drucksache, Farbigkeit und Oberflächenbehandlung ab. Der Liefertermin wird zu jedem Auftrag individuell festgelegt, jedoch standardmäßig sind es 7 – 10 Werktage.


Wie erhalte ich die hergestellte Ware?

Die Ware senden wir Ihnen an jede Adresse weltweit durch Expresskurierdienste, begünstigten Lufttransport, oder Eigentransport. Dazu stellen wir Ihnen alle notwendigen Zoll- und Transportformalitäten sicher.


Wie sehen die Zahlungsbedingungen aus?

Die Zahlungsbedingungen werden individuell eingestellt.


Wie bezahle ich die Ware?

Unsere Buchhaltung verfügt über einen Kreditkartenterminal, so ist es möglich, dass unsere Kunden auch mit einer elektronischen Kreditkarte bezahlen. Sie können auch bar bezahlen. Selbstverständlich können Sie die Ware auch per Überweisung auf das Konto bezahlen, oder wir könne Ihnen die Ware per Spedition gegen Nachnahme zusenden.


Besitzt die Gesellschaft FERMATA, a.s. ein Zertifikat?

Wollen Sie mit einem zertifizierten Hersteller von CD‘s und DVD‘s zusammenarbeiten? FERMATA, a.s. steht Ihnen voll zur Verfügung. Wir pressen mit dem Qualitätszertifikat TÜV SÜD 9001:2008.


Was heißt Pressen?

Als Pressen wir die Herstellung von optischen Datenträgern CD und DVD durch Aufspritzen von geschmolzenem Polykarbonat auf eine in der Maschine eingespannte Matrix bezeichnet. So entsteht eine Polykarbonatplatte, auf die die Datenaufzeichnung eingepresst wird, dann wird die Disc metallbeschichtet. Das Pressen hat viele Synonyme, wie z.B. Replikation, Duplikation und oftmals wird es mit dem Wort Brennen verwechselt.
Mini CD – Abfräsen vs. Pressen?

Unsere Gesellschaft steht eine Pressform für Mini CD’s zur Verfügung. Schnellere Herstellung von 8 cm-Disc‘s aller Formate: CD-audio, CD-i, CD-iReady, CD-ROM, CD-ROM XA, Mixed Mode, CD-Video, CD-Photo, CD-Extra, Multi Session.
Früher wurde eine CD mit einem Außendurchmesser von 120 mm gepresst und bedruckt, und danach wurde diese CD auf einer Graviermaschine auf den Durchmesser von 80 mm abgefräst. Heute können wir große Auflagen von Mini CD‘s in kurzen Zeitintervallen liefern.


Brennen oderPressen?

Die allgemein eingelebte Vorstellung ist, dass die Musik- und Werbe-CD‘s in kleinen Serien gebrannt werden müssen, weil das Pressen von CD‘s in diesem Fall zu teuer ist. Dies ist ein Irrtum. Das Pressen von CD‘s zahlt sich schon bei einer Auflage ab 300 Stück aus!
Es ist so – für denselben Preis, wie im Fall des Brennens von CD‘s, erhalten Sie weit qualitativ bessere und beständigere CD‘s (vergessen Sie qualitativ minderwertige billige CD-R Medien!) mit erheblich professioneller Bedruckung, d.h. kein Aufkleber an der CD-R. Ihre Werbe-CD‘s werden genauso hochwertig sein wie die kommerziellen Musik-CDs und mit ihrem Aussehen werden sie auf Ihren Kunden um eine Stufe besser wirken, als die CD‘s Ihrer Konkurrenz, die sie immer noch brennt.
Gönnen Sie sich die Qualität von gepressten CD‘s für den Preis der Gebrannten!


Mini DVD – Abfräsen vs. Pressen?

Die Gesellschaft FERMATA hat eine Pressform für Mini DVD-Disc‘s gekauft. Wir pressen alle am häufigsten benutzten Typen von DVD‘s mit einem Außendurchmesser von 80 mm.


Wie wird die Brailleschrift auf die CD- und DVD-Träger appliziert?

Die Brailleschrift ist eine einzigartige Applikation für die Bedruckung von optischen Discs. Die Brailleschrift drucken wir mit farblosem Lack über Siebe. Die Bedruckung von CD- oder DVD-Trägern muss als Siebdruck realisiert werden.


Gibt es eine Möglichkeit der Personifizierung von CD-Discs?

Ja, die CD kann mit einem Kode bedruckt werden, der in der Form von Text, Grafik oder einer Variablen sein kann. Alle diese Elemente - Text, Grafik und Variable können fast beliebig kombiniert werden.
Die Bedruckung mit einem individuellen Kode ist nur einmal möglich – durch ein zusammenhängendes Bedruckfeld. Diesen Kode können wir mit einer Rubbelfarbe überdecken.


Was ist Premastering?

Unter Premastering versteht sich die Vorbereitung der Unterlage für die Herstellung von CDs (sog. Master). Die auf einer digitalen Quelle gespeicherten Daten müssen genauen Spezifikationen nach Red Book entsprechen. Die Daten vom Master werden 1:1 auf die Matrize übertragen.
 

Wie kann ein großer Umfang an Daten Übertragen werden?

Bitten Sie unserer Geschäftsreferentin um die Zuteilung eines FTP-Kontos, wohin Sie dann die Unterlagen für die Herstellung von Drucksachen für CD's und DVD's, Daten für die Bedruckung von CD- und DVD-Trägern und auch Unterlagen für die Herstellung der Pressmatrize aufzeichnen können.


Möchten Sie CD oder DVD durch unsere Verlage herausgeben?

Kontaktieren Sie uns bitte durch unseres Nachfrageformular. Wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf und vereinbaren eine eventuelle Zusammenarbeit bei der Herausgabe Ihrer CD's oder DVD's. 


Wozu dienen Regionalkodes auf optischen Datenträgern?

DVD-Video-Träger besitzen einen oder mehrere Regionalkodes. Dies beschränkt die Region, für die die Disc bestimmt ist. Früher hatten DVD-Player einen eingestellten Regionalkode, Discs mit einem anderen Regionalkode konnten nicht wiedergegeben werden. Heute gibt es Wiedergabegeräte und PC-Mechaniken, die alle DVD‘s wiedergeben.


Welche Regionalkodes befinden sich auf den Blu-ray-Disc‘s?

Die Regionalkodes der Filme auf Blu-ray-Discs haben 3 Regionen:
A/1 – Amerika, Japan, Nord Korea, Süd Korea, Taiwan, Hong Kong a Südost Asien
B/2 – Europa, Afrika, Australien, Neu Seeland, Saudi Arabien und Naher Osten
C/3 – Indien, Russland, Mittel- und Südasien